Beruflicher Werdegang

  • 1981 bis 1993 Notariatskandidat in Bludenz,
  • 1989 Verleihung des "Walther-Kastner-Preis" für den Aufsatz "Das Verbot des Erwerbes eigener Anteile nach § 81 GmbHG unter Berücksichtigung der Auswirkungen auf die GmbH & Co KG",
  • 1.1.1994: Ernennung zum öffentlichen Notar in Dornbirn,
  • über 40 rechtswissenschaftliche Publikationen (Schwerpunkte: Erbrecht, Gesellschaftsrecht, Umgründungsrecht; Stiftungsrecht),
  • Vortrags-, Vorlesungs- und Kommentatorentätigkeit (Mitarbeit bei der 3. Auflage des "Klang-Kommentars"),
  • 2001: Habilitation für das Fach "Bürgerliches Recht" an der Juridischen Fakultät der Universität Innsbruck (Habilitationsschrift in Buchform im Verlag MANZ 2001 veröffentlicht: "Die Anrechnung von Schenkungen und Vorempfängen im Erb- und Pflichtteilsrecht"),
  • 2006-2015 Mitglied der Notariatskammer für Tirol und Vorarlberg und deren erster Vizepräsident,
  • Referent beim "Österreichischen Juristentag" im Mai 2009 in Wien (Abteilung Zivilrecht),
  • Prüfungskommissär beim OLG Innsbruck für die Notariatsprüfung,
  • Vorstandsmitglied bei der Österreichischen Juristischen Gesellschaft,
  • 16.11.2017: Verleihung des Berufstitels "Universitätsprofessor" durch den Rektor der Universität Innsbruck.

 

 

Publikationen